Leitbild

Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist die rechtliche Betreuung von Menschen, die auf Grund einer psychischen Erkrankung oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr besorgen können. Ziel ist es, die Interessen und Wünsche des betreuten Menschen wahrzunehmen, zu respektieren und sie, soweit sie seinem Wohl nicht zuwiderlaufen, gegenüber Dritten, rechtlich zu vertreten und durchzusetzen.

Zum Wohle des Betreuten gehört ausdrücklich auch die Möglichkeit, im Rahmen seiner Fähigkeiten sein Leben nach seinen eigenen Wünschen und Vorstellungen zu gestalten.

Ziel meiner Arbeit ist ferner, dazu beizutragen, dass Möglichkeiten genutzt werden, die Krankheit oder Behinderung des Betreuten zu beseitigen, zu bessern, ihre Verschlimmerung zu verhindern oder ihre Folgen zu mildern.

Auch bei der Arbeit in der Schuldnerberatung, der Beratung zu Patientenverfügungen und der Testamentsvollstreckung geht es wesentlich darum, die Interessen und Wünsche der Kunden wahrzunehmen und zu respektieren. Dabei liegt die Aufgabe darin, Strategien und Techniken zu entwickeln, mit denen die Kunden besser in die Lage versetzt werden, ihre Vorstellungen und Wünsche umzusetzen und dennoch mit dem zur Verfügung stehenden Geld auszukommen, eine Patientenverfügung zu erarbeiten, die auch den tatsächlichen Wünschen entspricht oder, bei einer Testamentsvollstreckung, den eigenen Willen über den Tod hinaus respektiert zu sehen.

Ich arbeite mit den Ressourcen der Klienten einvernehmlich in einem wohlwollenden und empathischen Klima. Der Umgang mit den Klienten ist getragen von einem humanistischen Menschenbild, das in jedem Individuum eine eigenständige, wertvolle Persönlichkeit sieht und die Verschiedenartigkeit jedes Einzelnen respektiert.

Um diese Tätigkeiten erfolgreich gestalten zu können, ist für die Betroffenen eine hohe Transparenz beim Umsetzungsprozess wichtig. Durch die Mitarbeit einer Büroangestellten ist eine bessere persönliche Betreuung der Klienten möglich, da Büroroutinen von der Mitarbeiterin übernommen werden können.

Zu Beginn der Arbeit mit dem Klienten, wird die jeweilige Situation erfasst und gemeinsam Zielvorstellungen erarbeitet. Gleichzeitig wird festgelegt, wer welche Aufgaben in welchen Zeiträumen erledigen kann und wann die Ergebnisse überprüft werden. Durch regelmäßige Kontakte, bei denen immer wieder auch die aktuelle Situation besprochen wird, ist es möglich die Kompetenzen zielgerichtet einzusetzen. Diese Vorgehensweise ermöglicht eine permanente Evaluation und eine ideale Weiterentwicklung der gemeinsamen Arbeit.

Dokumentiert wird mit Hilfe der Software "Butler" der Firma ProSozial. Dazu kommen eigene Dokumentationssysteme auf der Grundlage von "Word" oder "Excel".

Ich pflege sowohl innerbetrieblich als auch mit den Klienten und Interessenspartnern einen fairen Umgang. Getroffene Absprachen werden zuverlässig eingehalten und umgesetzt.